Informationen der unteren Jagdbehörde

Jagdscheinerteilung: Neue Anlaufstelle im Braunenbrucher Weg 18

Anträge können ab dem 1. Dezember bei der unteren Jagdbehörde des Kreises Lippe gestellt werden.

Auf die Jägerinnen und Jäger im Kreis Lippe kommt mit dem Jahreswechsel eine kleine aber wichtige Änderung zu. Dies betrifft das Ausstellen der Jagdscheine.

Bislang wurden diese auch im Bürger-Service im Kreishaus in Detmold erteilt. Aus organisatorischen Gründen nimmt dies ab dem 1. Januar 2024 komplett die untere Jagdbehörde des Kreises Lippe in die Hand – und die hat ihren Standort nicht im Kreishaus, sondern im Verwaltungsgebäude im Braunenbrucher Weg 18 in Detmold (nahe Arbeitsagentur/Jobcenter).

Die Antragsunterlagen können weiterhin per Mail, per Post oder persönlich eingereicht/eingeworfen werden. Dies ist auch im Kreishaus/Bürger-Service nach wie vor möglich, allerdings werden die Dokumente anschließend zur weiteren Bearbeitung an die untere Jagdbehörde weitergeleitet. Mit dem Jahreswechsel werden auch nur noch dort die verlängerten Jagdscheine ausgehändigt bzw. von dort aus versandt. 

Rund 800 Jagdscheine werden jährlich im Kreis Lippe erteilt. Die Einhaltung der Fristen ist dabei besonders für die Jäger und Jägerinnen wichtig, die ein Revier gepachtet haben. Denn: Wird der Jagdschein nicht fristgerecht verlängert, erlischt kraft Gesetz das Pachtverhältnis. Anträge können bereits seit dem 1. Dezember 2023 gestellt werden.

Bei Fragen ist die untere Jagdbehörde unter Tel. 05231 62-1443 und 62-1444 sowie über per E-Mail an ed.ep1709188257pil-s1709188257ierk@1709188257gartn1709188257anieh1709188257csdga1709188257j1709188257 zu erreichen. Alle Informationen zum Verfahrensablauf sowie das Antragsformular sind auch auf der Internetseite der Kreisverwaltung (www.kreis-lippe.de) zu finden (Stichwortsuche „Jagdschein“). 

Untere Jagbehörde informiert: Termine für die Jägerprüfung 2024

Die untere Jagdbehörde des Kreises Lippe führt im April und Mai 2024 wieder Jägerprüfungen durch. Die Prüfung ist Voraussetzung für das Erlangen eines Jagdscheins. Sie setzt sich zusammen aus einer schriftlichen Prüfung, einer Schießprüfung sowie einer mündlich-praktischen Prüfung.

Der schriftliche Teil findet am Montag, 22. April 2024, um 15 Uhr im Kreishaus, Felix-Fechenbach-Straße 5, in Detmold statt. Die Schießprüfung sowie die mündlich-praktische Prüfung finden in den Räumlichkeiten der Kreisjägerschaft Lippe e.V., Schötmarsche Straße 118, in Leopoldshöhe statt. Der Termin für die Schießprüfung ist der 24. April 2024. Die mündlich-praktische Prüfung findet jeweils am 25., 26., 29. und 30. April sowie am 2. Mai 2024 statt.

Der Kreis Lippe akzeptiert den Antrag auf Zulassung zur Jägerprüfung spätestens bis zum 22. Februar 2024 an die untere Jagdbehörde des Kreises Lippe, Braunenbrucher Weg 18, in Detmold. Der Antragsvordruck ist unter dem Stichwort „Jägerprüfung“ unter www.kreis-lippe.de auffindbar. Alternativ können Prüflinge diesen auch schriftlich oder per E-Mail bei der Unteren Jagdbehörde unter ed.ep1709188257pil-s1709188257ierk@1709188257edreo1709188257hebdg1709188257aj1709188257 anfordern sowie persönlich erstellen lassen.

Sollten Terminänderungen oder Ortswechsel erforderlich sein, werden die Prüflinge zeitnah informiert. Für den Fall, dass ein Prüfling die Schießprüfung oder den mündlich-praktischen Teil der Prüfung nicht besteht, kann er sich zur Nachprüfung anmelden. Auch hierzu informiert die untere Jagdbehörde die betroffenen Personen frühzeitig.